November 2020 – Februar 2021

Tübinger Altstadt

Kosmos e.V. & Wirtschaftsförderung Tübingen

Die Idee

„Pop-Up-Stores” sind Ladengeschäfte auf Zeit und tauchen aus dem Nichts auf, existieren für eine kurze Zeit und verschwinden ebenso schnell wieder: „Pop-Up-Stores“ sind der kreative Gegenentwurf zu den klassischen Ladenkonzepten. Das bestehende Raumkonzept wird durch spektakulär inszenierten Geschäfte und Produkte in Szene gesetzt. Als innovatives Nutzungskonzept bieten sie so die Möglichkeit zur erfolgreichen Zwischennutzung gewerblicher Flächen. Aufgrund ihrer Vergänglichkeit schaffen „Pop-Up-Stores“ ein unvergessliches und einzigartiges Einkaufserlebnis.

Mit den Pop Up Store Fest möchten wir für Tübingen neue Räume für gemeinschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Begegnungen eröffnen. Es werden lokale, regionale, nachhaltige, faire, innovative und kreative Ideen gefördert und sind ausdrücklich für die Pop Up Store Konzepte erwünscht. Start Ups, Solo-Selbstständige, Wirtschaftsunternehmen, Kulturbetriebe und soziale Projekte sollen vereint und neue Perspektiven eröffnet werden. Dabei stehen Diversität und Vielfalt für die Tübinger-Einzelhandelslandschaft und eine effektive Nutzungsmischung im Mittelpunkt.

Unzählige innovative Geschäftsideen und Raumnot auf der einen, leerstehende Gewerbeflächen auf der anderen Seite – mit diesem Widerspruch hat Tübingen zu kämpfen. Hinzu kommt, dass Gewerbeflächen in einer Stadt wie Tübingen rar und teuer sind. An diesen Umständen scheitern viele Gründer, Einzelhändler und Kulturschaffende. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung und die Erhaltung der Einzelhandelsdichte in der Innenstadt ist der Umgang mit Ressourcen wie dem Gewerbeflächenbestand essenziell. Die leerstehenden Gewerbeflächen haben großes Potenzial, das bisher nicht genutzt wird. Um diesen Umständen entgegen zu wirken und um den Gewerbeflächen, Vermietern & Eigentümern, Gründern und Einzelhändlern sowie der Stadt Tübingen selbst eine Chance zu geben diese Potenziale zu nutzen, soll von November 2020 bis Januar 2021 das „Pop-Up-Store Fest“ in Tübingen stattfinden: Ein Event als Chance für kreative Geschäftsideen in Tübingen.

Die Initiatoren

Der Kosmos e.V. ist Ideengeber und Initiator des Projekts. Die Wirtschaftsförderung Tübingen agiert als Veranstalterin und Förderpartnerin des Events. In Kooperation entwickeln, organisieren und realisieren die WIT und Kosmos e.V. das „Pop-Up-Store Fest“ für Tübingen.

Die Rahmenbedingungen

Nach dem Leitbild und Motto: “Kauft regional und lokal” werden die Teilnehmer nach bestimmten Kriterien ausgewählt. Nur Ladenkonzepte, die Kriterien wie – lokal, regional, nachhaltig, fair, innovativ, kreativ – erfüllen, können sich für einen „Pop-Up-Store Raum“ bewerben. Reine Umsiedlungen oder Expansionen werden nicht gefördert. Für den gebuchten für Zeitraum eines „Pop-Up-Store Raums“ wird eine Nutzungsgebühr fällig. Diese Nutzungsgebühr darf höchstens 7€/m² inkl. Nebenkosten betragen und wird vom Vermieter festgelegt. Weil vor allem neue, kreative Geschäftsideen gefördert werden sollen, werden für die „Pop-Up-Store Räume“ keine regulären Mietpreise verlangt. Start Ups, Solo-Selbstständige, Wirtschaftsunternehmen, Kulturbetriebe und soziale Projekte sollen vereint und neue Perspektiven eröffnet werden. Diversität und Vielfalt für die Tübinger-Einzelhandelslandschaft und eine effektive Nutzungsmischung stehen im Mittelpunkt.

Wie soll das Event realisiert werden?

Die Akquise der „Pop-Up-Store Räume“ ist der erste Schritt. Ohne passende Räumlichkeiten, die zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt werden, kann das Event nicht stattfinden. Lassen sich 3-5 leerstehende Gewerbeflächen für das Event gewinnen, ist der nächste Schritt die Aufbereitung eines „Objekt-Pools“, worin die Gewerbeflächen und deren Rahmendetails (Flächengröße, Nutzungsgebühr und Nutzungsrechte) katalogisiert werden. Anschließend erfolgt die Teilnehmer-Akquise. Die Teilnehmer können sich dann mit ihrem Ladenkonzept direkt für einen „Pop-Up-Store Raum“ bewerben. Die Bewerbungen gehen bei der WIT ein und werden in Abstimmung mit den Projektpaten (=Vermieter/Eigentümer) ausgewählt. Die Initiatoren erstellen einen Belegungsplan der „Pop-Up-Store Räume“ und die WIT unterstützt bei der Erstellung des Zwischenmietvertrags.

Teilnahme und Bewerbung

Für die Realisierung eines solchen Events braucht es die Hilfe und Unterstützung von vielen Beteiligten:

Die Initiatoren arbeiten an der Projektidee und dem Realisierungskonzept. Die WIT hat bereits ein Portfolio leerstehender Gewerbeflächen, die für das Event in Frage kämen, erstellt. Im nächsten Schritt werden die Eigentümer bzw. Vermieter dieser Gewerbeflächen für eine Projektpatenschaft angefragt.

Geben Sie als Eigentümer und/oder Vermieter Gründern, Start Ups, Einzelhändlern und Kulturschaffenden die Möglichkeit, innovative Ladenkonzepte umzusetzen. Werden Sie zum Projektpaten und großen Chancengeber. Das Event steht und fällt mit Ihrem Engagement und wir möchten, gemeinsam mit Ihnen ein Event zur nachhaltigen Stadtentwicklung und Leerstandminimierung realisieren.

Immobilienbüros und Gebäudeverwaltungen können uns bei der Akquise der „Pop-Up-Store Räume“ unterstützen. Mit Ihnen als Spezialisten, mit umfassenden Marktkenntnissen, Erfahrung, Fachwissen für Gewerbeimmobilien und guten Kontakten zu den Eigentümern, können wir den 1. Meilenstein [3-5 Gewerbeflächen in der Tübinger Innenstadt gewinnen] erreichen.

Unterstützen Sie als Sponsor die Projektrealisierung – die Unterstützungsmöglichkeiten sind vielseitig: Helfen Sie die Nutzungsgebühren möglichst gering zu halten und übernehmen Sie zum Beispiel eine „Pop-Up-Store Raum“ Patenschaft. Buchen Sie einen „Pop-Up-Store“ Raum für den gesamten Event-Zeitraum und kommen für die anfallenden Nutzungsgebühren auf, nutzen diese Fläche 2-6 Wochen für Ihre eigenes Pop-Up-Store-Konzept und geben ihn dann für andere Teilnehmer frei.

Oder unterstützen Sie uns mit Ihrem Netzwerk und Ihren Ressourcen bei der Öffentlichkeitsarbeit und Teilnehmerakquise.

Und natürlich brauchen wir Sie als Teilnehmer – nur durch Ihre innovativen und kreativen Geschäftsideen und Ladenkonzepte wird das Event vollständig. Bewerben Sie sich schon jetzt formlos. Stellen Sie sich vor und senden Sie eine Beschreibung Ihres Betriebskonzepts. Wir freuen uns über möglichst viele verschiedene kreative Geschäftsideen.

Bitte beachten: Geschäftsideen im Bereich Gastronomie nehmen wir momentan nur unter Vorbehalt entgegen. Ob gastronomische Ladenkonzepte realisiert werden können, hängt von den zur Verfügung stehenden Gewerbeflächen ab.